FSV Blau Weiß Greifswald holt den Pokal

.... es begann im Jahre 1978 und gestaltete sich seit Beginn zu einen jährlichen Höhepunkt.
Zahlreiche Sieger und Platzierte, Torschützenkönige und beste Torwarte trugen sich in die Erfolgsliste ein, konnte man im Programmheft nachlesen.
Die Spiele in den drei Staffeln des 42.Turniers waren sehr spannend, fair und es kämpften alle Mannschaften um den begehrten "Pott".

So qualifizierten sich nach der Beendigung der Staffelspiele:

  • SV Siedenbollentin
  • SG Karlsburg/Züssow
  • FSV B/W Greifswald
  • Greifswalder FC
  • FC Landhagen
  • TSV 1860 Stralsund
  • SV Sturmvogel Lubmin
  • SV 90 Görmin

Nach Abschluss der Staffeln und dem Beginn der Halbfinalspiele/Platzierungsschießen ergibt sich folgendes Bild:

Halbfinale

SV 90 Görmin - SV Siedenbollentin 1 : 6
SG Karlsburg/Züssow - FSV B/W HGW 2 : 3

9m Platzierungsschießen

um Platz 7
GFC - FC Landhagen 1 : 2 n.N.

um Platz 5
SV Stvg.Lubmin - TSV 1860 HST 4 : 3 n.N.

um Platz 3
SV 90 Görmin - SG Ka./Zü. 3 : 4

Finale
SV Siedenbollentin - FSG B/W HGW 4 : 5 n.N.

Bester Torwart: Tom Borchardt (SV 90 Görmin)
Bester Torschütze: Nico Gust (FSV B/W Greifswald)

Herzlichen Glückwunsch!


Der Vorstand des FVVG dankt allen Sponsoren, Helfern, den Schiedsrichtern, der Turnierleitung, dem Einlass- und Sicherheitspersonal, dem Protzi-Team sowie den fleißigen ungenannten unsichtbaren Freunden recht herzlich.

 

ml/30.12.2019