Fußballverband
Vorpommern-Greifswald e.V.

Schiedsrichter beenden die Saison in Neetzow

Am vergangenen Samstag, 08.07., trafen sich die Unparteiischen des FVVG in Neetzow.

Der Schiedsrichterausschuss begrüßte rund 40 Refeeres, die den Weg angetreten haben.

Bereits am Anfang richtete Christian Lieckfeldt, Vorsitzender des Schiedsrichterausschusses im FVVG, seinen Dank für die Einsatzbereitschaft aller Schiedsrichter der vergangenen Saison. Er führte im Anschluss an den offiziellen Teil, bei dem unter anderem die letzte Saison mit einigen Zahlen ausgewertet wurde. Ebenso gab er einen interessanten Einblick in die Ideen, Projekte und Ziele für die kommende Spielzeit 2023/2024.

Den Blick auf die Spielzeit zurück richte auch Enrico Schulz, Verantwortlicher für Ansetzungen im SRA. Eine Statistik, garniert mit einigen Beispielen, führte durch seinen Part, der sich um die Ansetzungen und Spielbesetzungen, drehte. Hervorzuheben ist, dass nur eine Handvoll Spiele mit eingestuften Schiris oberhalb des FVVG besetzt wurde. Und das bei knapp 700 Spielleitungen.

Um bestmöglich für die neue Saison vorbereitet zu sein, nahm sich Jan Scheller, Lehrwart im SRA, die Zeit, alle Anwesenden über die neuen Regeln zu informieren. Er zeigte die wenigen Regeln mit lebhaften Beispielen auf, sodass am Ende keinerlei Fragen offen blieben.

Den Abschluss des offiziellen Teils bildeten Auszeichnungen und Ehrungen.

Hartmut Schäfer (SpVgg Torgelow/ Ueckermünde) und Eckart  Roggow (SV Sturmvogel Lubmin) wurden für ihre herausragenden Leistungen in der Kreisoberliga und darüber hinaus ausgezeichnet. Beide amtieren seit Jahrzehnten im heutigen FVVG und teils darüber hinaus. Trotz ihren Alters sind beide immernoch aktiv und auf den Plätzen gern gesehene Unparteiische.

Für seine 21 jährige Tätigkeit als Schiedsrichter wurde Andreas Lexow (HFC Greifswald 92) mit der Ehrennadel ausgezeichnet. Auch er ist ein Leuchtturm unter den Schiedsrichtern und neben seiner Schiedsrichtertätigkeit mit ehrenamtlichen Funktionen im Greifswalder Amateursport betraut.

Allen dreien gilt der Dank für ihre langjährige Einsatzbereitschaft auszusprechen.

Nach dem gebührenden Applaus ging es in den inoffiziellen Teil der Veranstaltung über.

Dank vieler helfender Hände im Schiedsrichterausschuss sowie Matthias Falk konnte die Runde auf dem angrenzenden Sportplatz ihre fußballerischen Fähigkeiten beim Fußballtennis unter Beweis stellen.

Es blieb ebenfalls Zeit, für viele Gespräche, die über die Saison hinweg so nicht möglich waren. Die „alten Hasen“ konnten den Jüngeren gute Hinweise für ihre Spielleitungen mitgeben. Und Zeit für private Gespräche blieb ebenso. Bei leckeren Salaten und Grillgut saßen viele, bis die Sonne unterging und waren sich unisono einig: „Danke dem Schiedsrichterausschuss für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung. Neetzow ist seit Jahren der richtige Ort, daher ist es schön, dass es auch Unterstützer abseits der Schiedsrichterei gibt, die das möglich machen.“

Die meisten verabschiedeten sich in die Sommerpause. Für alle heißt es jedoch- Neetzow, bis 2024!

 

Mit freundlichen Grüßen

Christian Lieckfeldt
Vors. Schiedsrichterausschuss

Der FVVG gratuliert unseren Geburtstagskindern

12.04. – Christian Lieckfeldt
16.04. – Heidi Wegner
29.04. – Christian Lustig

Besucher

46030

Aufrufe

97415